Zum Livestream - 18:00 Uhr

Priscilla van Sutphin gab im Juni einen prophetischen Impuls weiter, dass der Herr Feuer auf die Altäre der Anbetung in unseren Nationen bringen wird. Dieses Feuer wird alles böse verbrennen, das die Menschen in Knechtschaft gebunden hält.

Dann spricht sie von Fasten als einem Schlüssel.

Ein Fasten, an dem ich Gefallen habe…
Jesaja 58,6

 

Feuer auf dem Altar

5. Juni 2022 
Priscilla Van Sutphin

Ich hörte: „Es ist Zeit für das Vordringen Meiner Truppen“, sagt der HERR!

„ICH BIN, der ICH BIN, steht vor der Tür, denn Ich habe Meinen Arm ausgestreckt, um alles zu berichtigen, was falsch gemacht worden ist, und um Meinen Söhnen und Töchtern Gerechtigkeit zu bringen. 
Es kommt viel Korrektur auf die Gemeinde zu, die nach Meinem Namen benannt ist, denn es hat sich viel Verfälschung eingeschlichen, viel Täuschung und Betrug. 
Mein Wort wird nicht mehr so geehrt, wie es einmal war. Die ‚Rationalisierung‘ der Sünde ist auf einem Allzeithoch. … 

Ein Großteil der Gemeinde ist nicht auf das vorbereitet, was Ich tun werde. … 
Ich werde die Herrschaft des Heiligen Geistes in Meiner Gemeinde wiederherstellen. Ich werde den Synkretismus in einem Augenblick zerstören, in vielen Leben, die so stolz und getäuscht waren. … 
Die Verlorenen werden in Scharen kommen, denn sie werden mit ihren eigenen Augen sehen und mit ihren eigenen Ohren die Wunder Meiner Herrlichkeit hören. Sie werden erstaunt sein und in wenigen Augenblicken verwandelt werden. Befreiung für alle, die gefangen gehalten sind, wird schnell verfügbar sein, wenn sie sich demütigen, und sogar diejenigen, von denen ihr dachtet, dass sie zu gegensätzlich sind, werden in einem Moment der Zeit durch die Kraft Meiner Herrlichkeit, die durch euch ausgegossen wird, verändert werden.

Setzt eure Erwartungen höher, Meine Geliebten, denn Ich weiß, wie der feind auf euren Glauben mit all der Gewalt und der Gedankenkontrolle und den Angriffen auf euch und eure Familien eingeschlagen hat. 
Erwartet jetzt einen Durchbruch, denn die Engel sind bereits an eurer Seite und warten auf Aufträge, sie warten auf Mein Wort und eures, um Befehle auszuführen. 
Zittern wird die Herzen der Bösen und Ungläubigen erfüllen. Sie werden buchstäblich vor Angst zittern bei den Demonstrationen Meiner Macht! 
Selbst ihr werdet erstaunt sein und euch über die Überraschungen wundern, die Ich bringe. Habt also keine Angst!“ …

Der HERR fuhr fort:

„Ich bringe Feuer auf die Altäre der Anbetung in dieser Nation und in allen Nationen. 
Ich bringe Feuer in das individuelle Leben derer, die Mich anbeten, im Gegensatz zur Welt und all ihren Götzen. 
Mein Feuer wird alles böse verbrennen, das die Menschen in Knechtschaft gehalten hat. Diejenigen, die nicht bereit sind, sich auszuliefern, werden das Feuer, das von oben herabkommt, nicht überwinden können. …

Bangen erfüllt die Herzen vieler Menschen auf dieser Welt. Die ganze Welt ist im Begriff, sich zu verändern. Die Fenster des Himmels beginnen, Wasser aus dem Thronsaal des Himmels auszugießen wie nie zuvor. Geheimnisse werden wie nie zuvor enthüllt werden. Alles ist lebendig und pulsierend und wartet auf diese Ausgießung. 
Die Erde stöhnt, Geliebte, und Meine Schöpfung leidet. Ich höre die Schreie derer, die durch Zauberei und Hexerei, Krieg und Hass ermordet wurden. Ich höre die Schreie derer, die in Trauer zurückgelassen wurden. …

Denkt daran, dass Mein Wort euer Gleichgewicht der Wahrheit ist. Es ist die offenbarte Wahrheit. Esst Meine Schriftrolle, Geliebte! Nehmt es tief in euch auf und prophezeit es zu der dunkelheit im Himmel und um euch herum. 
Verwirrt die finsternis, indem ihr Mich preist! Erhebt eure Stimmen und singt, tanzt auf der Ungerechtigkeit! 

Zeigt dem feind, dass ihr euch von seiner Angstmacherei und seinen Drohungen nicht einschüchtern lasst. Wisst, dass Ich euch liebe und eure Nachhut bin! Ich kämpfe an eurer Seite! Sie mögen Mich verachten und deshalb auch euch verachten, aber am Ende werde Ich Meinen Platz auf dieser Erde einnehmen.“  …

Ist ein Fasten, an dem ich Gefallen habe, etwa wie dies: Ein Tag, an dem der Mensch sich demütigt? Seinen Kopf zu beugen wie eine Binse und sich in Sacktuch und Asche zu betten? Nennst du das ein Fasten und einen dem HERRN wohlgefälligen Tag?  
Ist nicht vielmehr das ein Fasten, an dem ich Gefallen habe: Ungerechte Fesseln zu lösen, die Knoten des Joches zu öffnen, gewalttätig Behandelte als Freie zu entlassen und dass ihr jedes Joch zerbrecht? 
Besteht es nicht darin, dein Brot dem Hungrigen zu brechen und dass du heimatlose Elende ins Haus führst? Wenn du einen Nackten siehst, dass du ihn bedeckst und dass du dich deinem Nächsten nicht entziehst? 
Dann wird dein Licht hervorbrechen wie die Morgenröte, und deine Heilung wird schnell sprossen. Deine Gerechtigkeit wird vor dir herziehen, die Herrlichkeit des HERRN wird deine Nachhut sein.  
Dann wirst du rufen, und der HERR wird antworten. Du wirst um Hilfe schreien, und er wird sagen: Hier bin ich! Wenn du aus deiner Mitte fortschaffst das Joch, das Fingerausstrecken und böses Reden und wenn du dem Hungrigen dein Brot darreichst und die gebeugte Seele sättigst, dann wird dein Licht aufgehen in der Finsternis, und dein Dunkel wird sein wie der Mittag. 
Und beständig wird der HERR dich leiten, und er wird deine Seele sättigen an Orten der Dürre und deine Gebeine stärken. Dann wirst du sein wie ein bewässerter Garten und wie ein Wasserquell, dessen Wasser nicht versiegt. 
Und die von dir kommen, werden die uralten Trümmerstätten aufbauen; die Grundmauern vergangener Generationen wirst du aufrichten. Und du wirst genannt werden: Vermaurer von Breschen, Wiederhersteller von Straßen zum Wohnen.
Wenn du deinen Fuß vom Sabbat zurückhältst, deine Geschäfte an meinem heiligen Tag zu treiben, und nennst den Sabbat eine Wonne und den heiligen Tag des HERRN ehrwürdig, und wenn du ihn ehrst, so dass du nicht deine Gänge machst, deinem Geschäft nachgehst und eitle Worte redest, dann wirst du deine Lust am HERRN haben. Und ich werde dich einherfahren lassen auf den Höhen der Erde und werde dich speisen mit dem Erbteil Jakobs, deines Vaters. Ja, der Mund des HERRN hat geredet. 

Jesaja 58,5-14

„Das ist der Schlüssel, Geliebte, den ihr braucht, wenn ihr wollt, dass Ich eure Rückendeckung und euer treuer Unterstützer bin. 
Ich gebe euch viel Spielraum, wenn ihr neu in Meinem Wort und Meinem Reich seid. Das ist dasselbe wie die ‚Goldene Regel‘, die Ich euch im Neuen Testament gegeben habe, nicht wahr? Mich zu lieben mit ganzem Herzen, ganzer Seele, ganzem Verstand und ganzer Kraft, und deinen Nächsten zu lieben wie dich selbst!!

Ich bin dabei, die Nationen zu erschüttern, weil sie das vergessen haben, Mich vergessen haben und sich andere Götter genommen haben, genau wie Israel zur Zeit Jeremias. 
Ich werde sie zur Umkehr bringen und Meine Herrlichkeit durch euch offenbaren, damit sie den einen wahren Gott wieder erkennen!“