Livestream

Warum es wichtig ist, festzuhalten 

Martin und Sigrid laden dich ein zum Freitags-Gottesdienst 
14. Mai, 19:30 Uhr

 

Teil 1 – Pass auf deine Krone auf

Kronen sind Zeichen für Macht und Majestät. Sie zeigen, dass die Menschen, die sie tragen, Autorität haben, Herrschaft ausüben. 
Ist es nicht bemerkenswert, dass wir in der Bibel dazu aufgefordert werden, uns darum zu kümmern, dass uns niemand unsere Krone wegnimmt? Ganz offensichtlich ist dies möglich. Wir haben unseren Lauf so zu laufen, dass wir den „Siegeskranz der Gerechtigkeit“ erlangen.

Sigrid spricht mit dir darüber, dass wir uns – gerade in Zeiten wie diesen – nicht beirren lassen dürfen. Denn wir sind Könige (!) und Priester und wir müssen die uns übertragene geistliche Autorität ausüben.

Siehe, ich komme bald; halte, was du hast, dass niemand deine Krone nehme! 
Offenbarung 3,11

 

Teil 2 – Wenn alles unmöglich scheint

 

Der feind versucht kontinuierlich, die Verheißungen Gottes zu attackieren, zu hemmen und unmöglich zu machen. Das gilt im Großen wie im Kleinen. Das gilt für die Dinge des gewaltigen Heilsplans Gottes, die alle Menschen betreffen, wie für persönliche Zusagen an den Einzelnen. Es ist ganz klar: was immer Gott in deinem Leben tun will – der feind wird versuchen, es zu verhindern.

Martin betrachtet mit dir eine nicht sehr bekannte Situation im Alten Testament, in der es satan gelungen ist, die unvorstellbar wichtige Verheißung des kommenden Messias unmöglich zu machen. Jedermann sah, dass die prophetischen Zusagen Gottes unausführbar geworden waren. Es war ganz offensichtlich alles nur ein Wunschtraum gewesen, das widergöttliche System hatte triumphiert … 
Doch Gott war die Situation keinesfalls aus den Händen geglitten – und urplötzlich gab es eine Überraschung.

In dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde!  
1.Mose 12,3