Ein in Kleinasien entlaufener Sklave - dessen Name „Nützlicher“ oder „Brauchbarer“ bedeutet - schlägt sich Hunderte von Kilometern bis in die Hauptstadt Rom durch, begegnet dort Paulus und findet zu Jesus Christus. Mit einem besonderen Brief sendet Paulus ihn nach einiger Zeit wieder zu seinem Herrn zurück, denn dieser war ebenfalls Christ und ein wohlhabender Bürger in Kolossä.

Das Interessante dabei: Paulus war zu der Zeit selbst unfrei. Er saß als Gefangener in Rom fest.

Der kurze Philemonbrief besitzt bemerkenswerte Aspekte. Er spricht von der neuen Identität, die jeder Mensch, der Jesus Christus angenommen hat, besitzt. Wir sind nicht länger Sklaven, sondern haben als Kinder Gottes eine neue Realität, eine neue Identität und eine neue Autorität.

Nicht länger als einen Sklaven, sondern … als einen geliebten Bruder
Philemon 16