Das Johannes-Evangelium berichtet ausgiebig über vier Kapitel davon, dass Jesus das Laubhüttenfest in Jerusalem besuchte. Dort geschah u.a. die Heilung des Blindgeborenen, eines der bemerkenswertesten Wunder des Neuen Testaments. Martin steigt mit dir tiefer in die Bedeutung dessen ein, was damals wirklich geschehen ist und warum Jesus dieses Wunder genau in dieser Weise vollbracht hat.

Außerdem geht es um die prophetische Bedeutung des Laubhüttenfestes als des siebten biblischen Festes, das im siebten Monat sieben Tage lang gefeiert wird. Doch dann gibt es einen eigenartigen achten Abschlusstag ‚Schemini Azeret‘. Dieser letzte Tag des biblischen Festkalenders Tag besitzt eine einzigartige und grandiose prophetische Bedeutung, die alle Kinder Gottes unmittelbar betrifft.

Mit Freuden werdet ihr Wasser schöpfen aus den Quellen des Heils
Jesaja 12,3