In der Zeit des Zweiten Weltkriegs gab es den Begriff „Festung Europa“. Der größte Teil unseres schönen Kontinents lag im Klammergriff eines zutiefst verdorbenen, von satanischen Kräften gesteuerten Systems gefangen. Nazi-Deutschland hatte zahlreiche Länder überrollt und mit einem entsetzlichen Terror-Regime unterjocht, auch Frankreich. Doch es gab die Résistance, den Widerstand im Untergrund. Und man hörte von geheimen Vorbereitungen für eine gewaltige Invasion, die zur Rettung kommen sollte. Aber wie sollte diese jemals möglich sein? Es schien so unglaubwürdig. Die Lage war hoffnungslos. 

Der 6. Juni 1944 war ein Tag, der die Weltgeschichte veränderte. Was es damit auf sich hat und warum eine Botschaft für uns hier und heute darin steckt, untersucht Martin mit dir: der ‚D-Day‘.

Der HERR zieht aus wie ein Held, wie ein Kriegsmann weckt er den Eifer. 
Jesaja 42,13

 

"Eines ist offensichtlich : Einer „ Invasion des Himmels „ kann nichts auf dieser Erde widerstehen. Es wird gigantische Veränderungen auf dem Globus freisetzen und der „ Invasionsbefehl  zum „ D-Day des Himmels „ ist bereits ergangen und dabei,  umgesetzt zu werden." 
Aus dem Buch "Das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit" (Vision der Timeline)