Solange wir unser Denken, Reden und unsere Hoffnung auf das weltliche System setzen, werden wir im Geistlichen kaum siegreich sein können. Wir laufen nicht in unserer eigentlichen Berufung, in der es darum geht, die Pläne des Reiches Gottes in ExSprich die Sprache des Reiches Gottesistenz zu bringen, was im Wesentlichen durch unser Aussprechen, Anordnen und Proklamieren geschieht.

Sigrid spricht mit dir über 4 Bedingungen, damit wir wirklich im Reich Gottes verankert sind. Sie erinnert an einen der großen Propheten, der eine einzigartige Vision hatte und zu einem Sprachrohr Jahwes wurde. Wir wollen Menschen sein, die durch die Worte, die der Heilige Geist uns gibt, Wunder freisetzen.

Was ein Mensch sät, das wird er auch ernten
Galater 6,7