Die biblische Berichterstattung enthält eine Fülle von Lebensläufen mit allen Höhen und Tiefen menschlichen Daseins. Es geht von schmerzhaften Tragödien bis zu eindrücklichen Siegen, von erschreckenden Abstürzen bis zu grandiosen Heldentaten.

Martin betrachtet mit dir zwei biblische Personen, – zwei Könige, – die unterschiedlicher kaum sein könnten. Dem einen erscheint Gott, spricht mit ihm, verheißt ihm Gewaltiges und schenkt ihm beeindruckenden Erfolg … und der andere ist ein Götzendiener par excellence, der unschuldiges Blut vergießt und von dem die Bibel sagt, dass er das Volk zur Sünde verführte. Die Sache scheint klar zu sein: der eine ist gerecht, der andere ungerecht; der eine ein Mann Gottes, der andere ein Schuft. Doch der biblische Bericht geht in beiden Fällen anders weiter …

Denn des HERRN Augen durchlaufen die ganze Erde, um denen treu beizustehen, deren Herz ungeteilt auf ihn gerichtet ist.
2.Chronik 16,9