Am 17. März wurde Purim gefeiert, das Fest, das auf die Ereignisse im Buch Esther zurückgeht und im Judentum seit fast 2500 Jahre begangen wird. Was hat es mit diesem Festtag eigentlich auf sich? Welche prophetische Bedeutung steckt darin? Und ist dies vielleicht auch für uns hier und jetzt relevant?

Martin betrachtet mit dir einige faszinierende Aspekte der Esther-Story. Wer war Haman, der das Volk Gottes vernichten wollte und für was steht er? Welche Rolle spielt Mordechai, der durch seine Weigerung, sich vor Haman zu beugen, eine ganze Kette von Ereignissen auslöste? Was hat es mit den im Buch Esther genannten Terminen auf sich? Was sagt Gott durch diese bemerkenswerte Geschichte zu dir und mir heute? Sei gespannt!

Und wer erkennt, ob du nicht gerade für einen Zeitpunkt wie diesen zur Königswürde gelangt bist? 
Esther 4,14

 

PDF: Ein geistlicher Tsunami

Helen Calder: „6 Keys to Divine Promotion“

 

 

Ein Wort für jeden Mordechai und jede Esther

Eine prophetische Zusage des Herrn für dich, empfangen von Helen Calder aus Australien:
 

„Geliebte/r, Ich habe dich auserwählt, und du bist Meine Schlüsselperson. Ich werde dich im richtigen Moment in Situationen einsetzen und Ich werde dich gebrauchen, um neue Gelegenheiten und Beziehungen zu eröffnen und um neues Territorium zu betreten.

Ja, es wird mitunter unbequem sein, doch wisse, dass Ich mit dir bin. Und so wunderbar die Gelegenheit auch sein mag, du wirst wissen, dass du nur durch Meine Gnade dort hinein gekommen bist. Du wirst auch wissen, dass Ich dich für diesen Augenblick berufen und ausgerüstet habe.

Ich habe dich für eine Zeit wie diese in das Reich Gottes gebracht. Wie Ich dich aus der Niedrigkeit deines Aschehaufen auferweckt habe, sei eng mit Meiner Gnade und Macht vertraut. Du wirst ungewöhnlichen Glauben besitzen – einen Glauben, der den Weg weist.

Darüber hinaus wirst du Mein Erbarmen und Meine Liebe für andere kennen, die sich noch an dunklen Orten befinden. Dein Vertrauen in Mich wird groß sein. Viele werden sich über die Befreiung freuen, die Ich im ganzen Land bringe. Der Klang des Jubelns wird der Befreiung folgen, wie eine Welle nach der anderen. Du wirst es mit deinen eigenen Augen sehen und dich freuen, denn Ich habe dich berufen, Teil davon zu sein. An dem Ort, an dem du eingesetzt bist, bist du Mein Schlüssel.“

Helen Calder