Das Buch Esther berichtet von dramatischen Ereignissen zur Zeit der Perser vor etwa 2500 Jahren. Es ging um nichts Geringeres als die geplante Vernichtung des jüdischen Volkes. Der Initiator des Ganzen, Haman, steht für widergöttliche Mächte, die versuchen, die Absichten Gottes zunichtezumachen und das Volk des Herrn so weit wie möglich auszulöschen. Doch seine Pläne kamen durch das beherzte Eingreifen von Esther nicht zustande und schon bald hing Haman an dem Galgen, den er selbst errichten ließ.

Martin untersucht mit dir einen Mann in der deutschen (!) Geschichte, der von sich behauptete, der „neue Haman“ zu sein. Es ist eine ziemlich schrille Story.

Sei bei einer Geschichtsstunde der besonderen Art dabei.

Ich habe einen Gottlosen gesehen, gewalttätig und sich erhebend wie eine üppige Zeder; und man ging vorbei, siehe, da war er nicht mehr
Psalm 37,35