Es ist eine Herausforderung, das Altbekannte, auf das man gesetzt hat und das man kennt, hinter sich zu lassen und etwas ganz Neues anzunehmen. Wir befinden uns in einer Zeit des Übergangs, einer Zeit des „Dazwischen“. Diese Zeit fühlt sich vielleicht verunsichernd und irritierend an, doch Gott möchte in uns eine Sehnsucht nach dem Neuen wecken, das Er uns schenkt.

Sigrid spricht mit dir darüber, dass dies das Ziel der prophetischen Worte und unseres Glaubens ist. Nicht die Bedrohung und die Befürchtungen sollen in unserem Fokus liegen, sondern die Durchsetzung Seines Sieges, Seines kommenden Reiches und Seiner endzeitlichen großartigen Ernte.

Wenn wir aber das hoffen, was wir nicht sehen, so warten wir mit Ausharren. 
Römer 8,25