Wenn wir als Christen über das Thema „Hingabe“ nachdenken, dann kommt uns meist unsere Bereitschaft, dem Herrn zu dienen und ihm nachzufolgen in den Sinn. Doch weißt du, dass sich auch Gott - für uns - hingegeben hat?

Gott der Vater hat uns geschaffen, hat seinen Lebensodem in uns gegeben. Wir sind seine Idee, er hat sich in uns als sein Ebenbild völlig „hineininvestiert“.
Jesus gab sich ebenfalls völlig für uns hin. Weil er sein Leben für uns gab, konnten wir überhaupt erst in die Position kommen, ewiges Leben zu empfangen.
Und auch der Heilige Geist hat sich für uns hingegeben. Er wurde geradezu in uns ausgegossen.
 

Gott gab alles … jetzt sind wir an der Reihe.

Was sollen wir nun hierzu sagen? Wenn Gott für uns ist, wer ist gegen uns? Er, der doch seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle hingegeben hat — wie wird er uns mit ihm nicht auch alles schenken? 
Römer 8,31-32