Ich habe einen Bericht über den Boston Marathon 2019 gesehen. Ein Teilnehmer brach keine 100 Meter vor dem Ziel erschöpft zusammen. Doch er gab nicht auf. Er wollte sich nicht helfen lassen, sondern kroch auf allen vieren bis über die Ziellinie. In der Mitteilung dazu hieß es: „Aufgeben war für ihn keine Option.“

Oft müssen wir uns genauso entscheiden. Die meisten von uns kommen irgendwann einmal an genau solch einen Punkt. Erschöpft, müde, ausgebrannt, fertig. Die Entscheidung, loszulaufen, weiterzulaufen und letztlich dann auch bis zum Ende zur Ziellinie zu laufen, – notfalls auf allen vieren – muss ganz persönlich von dir und mir getroffen werden.

Sprich es auch über deinem Leben aus: ich werde ankommen! Aufgeben ist für mich keine Option!

Ich habe den guten Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe den Glauben bewahrt
2.Timotheus 4,7

Nicht, dass ich es schon ergriffen habe oder schon vollendet bin; ich jage ihm aber nach, ob ich es auch ergreifen möge … Ich vergesse, was dahinten, strecke mich aber aus nach dem, was vorn ist, und jage auf das Ziel zu, hin zu dem Kampfpreis der Berufung Gottes nach oben in Christus Jesus.
Philipper 3,12-14