Viele Christen wünschen sich, den übernatürlichen Bereich der unsichtbaren Realität um uns herum, wahrnehmen zu können. Sie möchten geöffnete geistliche Augen und Ohren haben. Ist dies nur etwas für besondere geistliche Heavys, für Asketen und speziell dafür gesalbte Diener des Herrn? Oder ist es etwas, das dem ganzen Volk Gottes zur Verfügung steht? Und wenn dem so ist, wie kommen wir dahin, dass wir im Geist sehen können?

Martin nimmt dich mit auf eine Reise seiner persönlichen Erfahrung in diesem Thema. Er ist sich sicher, dass Gott auch in diesem Bereich viel mehr für uns hat, als wir erahnen können.

Da wir nicht das Sichtbareanschauen, sondern das Unsichtbare; denn das Sichtbare ist zeitlich, das Unsichtbare aber ewig. 
2.Korinther 4,18