Die Bibel spricht immer wieder vom Glaubenskampf, der uns verordnet ist. Paulus sagt, dass es ein guter Kampf ist. Wie sieht es in deinem Leben aus? Hast du eher den Eindruck, dass die Umstände dich in den Rückzug treiben? Bist du durch all die Herausforderungen und Probleme niedergeschlagen, vielleicht sogar besiegt? Haben die feindlichen Pfeile dich erwischt?

In der Bibel wird unser Glaube als ein Schutzschild beschrieben. Wir müssen inmitten des Kampfes unseren Glauben gezielt als Schild einsetzen. Inmitten unserer Umständen und unserer Bedrängnis müssen wir lernen, ihn zu erheben und bewusst zu benutzen, um vor den Pfeilen des feindlichen Angriffes bewahrt zu werden. 

Epheser 6,16 fordert uns auf, dass wir den Schild des Glaubens ergreifen sollen. Das heißt, dass dies etwas ist, das wir tatsächlich selbst tun müssen. Es geschieht nicht automatisch: 
Bei alledem ergreift denSchild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt! 

Wir sollen nicht auf dem Schlachtfeld der Angriffe unseres Lebens auf dem Boden der Niederlage hocken bleiben, sondern vorangehen, den guten Kampf des Glaubens kämpfen und die Oberhand gewinnen. Der Herr hat uns dazu mit allem ausgestattet – einer kompletten Waffenrüstung – so dass wir unseren Glaubensschild tatsächlich effektiv nutzen und dadurch siegreich sein können.

Bei alledem ergreift denSchild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!  
Epheser 6,16

Denn du segnest den Gerechten, wie mit einem Schild umringst du ihn mit Huld!  
Psalm 5,13

Du aber, Herr, bist ein Schild um mich her!  
Psalm 3,4

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens  
1.Timotheus 6,12