Martin redet über die kontoversteste und provokativste Predigt, die Jesus zu Seiner Lebzeit gehalten hat. Sie war so skandalös und anstößig, dass es aussah, als ob Er damit Seinen Dienst ruiniert hätte. Doch Seine irritierenden Worte sind von allergrößter Bedeutung – auch für uns hier und heute.

Bei Gottes Haus sind wieder zahlreiche Gebetsanliegen eingegangen. Heute werden Sigrid und Martin sie mit dir zusammen mit gemeinsamem Abendmahl vor den Thron der Gnade bringen.

Die durch Glauben Königreiche bezwangen, Gerechtigkeit wirkten, Verheißungen erlangten, der Löwen Rachen verstopften, des Feuers Kraft auslöschten, des Schwertes Schärfe entgingen, aus der Schwachheit Kraft gewannen, im Kampf stark wurden, der Fremden Heere zurücktrieben.  
Hebräer 11,33-34

Teil 1: Mit der Glaubens-Mentalität durch die Katastrophe