Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Predigt: Ein Tag guter Botschaft

Eine Predigt von Sigrid und Martin

In dieser Predigt von Sigrid und Martin geht es um wirklich gute Botschaft inmitten einer dramatischen und aussichtslosen Situation. Der Ist-Zustand war beklemmend und ohne jede Hoffnung. Dann gab es plötzlich einen prophetischen Zuspruch, dass schon morgen alles völlig anders sein würde. Aber wie sollte das geschehen? Es schien so lächerlich, unglaubwürdig und unmöglich…

Fühlst du dich der Macht des feindes ausgeliefert? Scheint er geradezu einen Belagerungsring um dich herum errichtet zu haben? Ist das, was dich bedrängt, übermächtig? Mitten in aller Bedrängnis und allen Herausforderungen gibt es heute auch eine gute Botschaft für dich.

Dann sagten sie einer zum andern: Wir tun nicht recht. Dieser Tag ist ein Tag guter Botschaft.
2.Könige 7,9

Blinde werden sehend, und Lahme gehen, Aussätzige werden gereinigt, und Taube hören, und Tote werden auferweckt, und Armen wird gute Botschaft verkündigt.
Matthäus 11,5

Indem er es nun auch mit vielem anderen ermahnte, verkündigte er dem Volk gute Botschaft.
Lukas 3,18

 

Samaria (Warte)

Samaria (hebräisch Shomron, war die Hauptstadt des Königreiches Israel seit etwa 876 v. Chr. Die Stadt wurde von Omri, dem König von Israel (dem Vater von Ahab, der dort einen Tempel baut) erbaut. Sie gewann an Bedeutung, als sie die Hauptstadt des Zehn-Stämme-Reichs wurde.  

Während der Regierungszeit Ahabs belagerte Ben-Hadad, der König von Syrien, die Stadt, aber wegen des Eingreifens Gottes wurde sie nicht eingenommen (1.Könige 20,1-34).

In den Tagen Jorams wurde Samaria wieder von Ben-Hadad belagert. Die Hungersnot wurde so groß, dass man kurz vor der Kapitulation stand, doch da brachten einige Aussätzige die Nachricht, dass der Feind geflohen und in seinem Lager Nahrung im Überfluss zu finden sei (2.Könige 6,24-33; 7,1-20).