Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

In einer Situation ohne Ausweg

Kennst du in deinem Leben Situationen, in denen du dich wie umzingelt fühlst? Es gibt keinen Ausweg und kein Entrinnen aus der Bedrängnis? Du bist wie gefangen und der feind scheint die Situation fest im Griff zu haben? Paulus ging es da nicht anders. Es war in größter Bedrängnis … doch da öffnete der Herr ein Fenster für ihn.

Eine solche Situation ohne sichtbaren Ausweg finden wir in der Begebenheit, die uns Paulus im 2.Korintherbrief berichtet (2.Korinther 11,32-33). Zu der Zeit, als er noch Saulus hieß, predigte er einst in Damaskus. Es entstand Aufruhr und man wollte ihn gefangen nehmen und sogar töten. Der Statthalter ließ die ganze Stadt umstellen, damit es für den Mann Gottes kein Entrinnen mehr gab. Doch Gott hat immer einen Ausweg. Mitten in der Nacht wurde Saulus von den Gläubigen in einem Korb durch ein Fenster an der Mauer herabgelassen und konnte entkommen (Apostelgeschichte 9,23-25).

Gott öffnet auch für dich und für deine Situation ein solches Fenster. Er schafft einen Ausweg. Auch für dein Leben gibt es eine solche Lösung Gottes. Er wird der Gefangenschaft und Bedrängnis ein Ende setzen. Vielleicht siehst du im Moment diesen Ausweg noch nicht, doch sei sicher, dass der Herr ihn für dich hat – ein offenes Fenster in deinem Leben. Auch, wenn es vielleicht etwas unkonventionell sein wird …

Mit Gott werden wir mächtige Taten tun; und er, er wird unsere Bedränger zertreten. 
Psalm 60,14

Denn mit dir erstürme ich einen Wall, und mit meinem Gott überspringe ich eine Mauer.  
Psalm 18,30

Sondern du sollst an den HERRN, deinen Gott, denken, dass er es ist, der dir Kraft gibt, Vermögen zu schaffen; damit er seinen Bund aufrechterhält, den er deinen Vätern geschworen hat  
5.Mose 8,18