Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Corona: Eine Erschütterung, die unsere Welt für immer verändert

In diesem Clip spricht Martin über ein von vielen bisher noch nicht wirklich realisiertes Thema der Corona-Krise: der damit verbundene wirtschaftliche Zusammenbruch, der auch Europa und Deutschland erreichen wird. Bereits jetzt haben in Deutschland fast eine halbe Million Firmen Kurzarbeit beantragt und in USA schnellen die Arbeitslosenzahlen in kürzester Zeit in eine noch nie dagewesene Höhe.

Die Welt steht vor dramatischen Umwälzungen und Veränderungen. Unsicherheit regiert, Ausgaben und Investitionen werden gestoppt, Arbeitsplätze abgebaut. Ob es in den nächsten Jahren wieder so werden wird wie zuvor, ist durchaus fraglich.

Wie gehen wir als Christen damit um? Setzen wir uns ins Zimmer und warten auf die Entrückung? Tun wir so, als ob nichts wäre? Beschäftigen wir uns mit den Problemen und lassen uns von der allseits grassierenden Angst anstecken?

Zahlreiche Propheten unserer Tage haben schon seit langem von den kommenden Erschütterungen gesprochen und große weltweite Veränderungen vorausgesagt. Oft wurden sie belächelt und als nicht ernstzunehmend bezeichnet. Doch auf einmal sieht alles anders aus.

Martin spricht darüber, wieso wir als Kinder Gottes trotz allem, was auf uns zukommt, voller Zuversicht sein können und warum wir gerade jetzt unsere Häupter erheben sollen.

Die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde …
Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21,26-28

 

 

Zum Buch „Das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit“:

https://www.shopssl.de/epages/es510963.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es510963/Products/0067

Hier die beiden im Video vorgetragenen Prophetien:

 

Das Land einnehmen

„Es spricht vieles dafür, dass die Welt niemals so viele Probleme hatte und von so vielen Gefahren umgeben war, wie es jetzt der Fall ist. Wenn man sie verdrängt, weil sie unbequem oder Furcht einflößend sind, lebt man in einer Täuschung. Diejenigen, die ihr Leben auf dem Reich Gottes gegründet haben, haben nichts zu fürchten. … Wir wollen also die Dinge als das betrachten, was sie sind, und darauf vorbereitet sein, nicht nur zu überleben, sondern andere zu retten.

Während die Systeme dieser Welt auseinanderbrechen, werden die Arbeiter in seinem Reich mit dessen Aufbau beschäftigt sein. Je weiter wir in dieser Zeit fortschreiten, desto größer wird die Diskrepanz sein zwischen denen, die ihm gehorchen, und denen, die das nicht tun. Der Lohn des Gehorsams und die Folgen des Ungehorsams werden immer deutlicher und treffen immer schneller ein, je mehr wir uns dem Ende dieses Zeitalters nähern, dem Anbruch des Tages des Herrn.

… Alle Götzen der Menschen, alles, in das die Menschen ihr Vertrauen gesetzt haben anstatt in Gott, wird zerstört werden. Nur das, was auf dem Felsen der gehörten und befolgten Worte Gottes gebaut wurde, wird Bestand haben. Wir wollen jedoch nicht nur für uns selbst auf dem Felsen bauen, sondern auch in der Lage sein, andere aus dem Treibsand zu ziehen. Der Herr sagte, dass die Ernte das Ende der Welt ist (siehe Matthäus 13,39), weil mehr in dieser Zeit zu ihm kommen werden als in der gesamten bisherigen Menschheitsgeschichte zusammengerechnet. Wenn wir unser Leben auf dem Fels bauen, dann werden wir umso mehr Menschen vor dem Kommenden retten können, je stabiler der Bau ist. Jedes Leben, das in Treue geführt wird, bildet einen Fels, der in dieser untergehenden Welt bald immer höher herausragen wird.…

Wir steuern in eine der aufregendsten, schwierigsten und wunderbarsten Zeiten, die die Welt je gesehen hat. Das Reich Gottes ist wirklich nahe herbeigekommen, und eine mächtige Armee sammelt sich, um das Evangelium des kommenden Reiches zu verkünden und den Weg für den König zu bereiten.

Jedoch wird die Christenheit in ihrer gegenwärtigen Form nicht dazu in der Lage sein, diese große Aufgabe zu bewältigen. Die Gemeinde durchlebt eine Metamorphose, und wenn sie daraus hervorgeht, wird die Veränderung so radikal sein wie bei einer Raupe, die, nachdem sie an den Erdboden gebunden gewesen war, ein Schmetterling wird und hoch über die Erde aufsteigen kann.…

Im Geist zu wandeln bedeutet, mit Seinen Augen zu sehen, mit Seinen Ohren zu hören und mit Seinem Herzen zu verstehen. Wenn wir das tun, erscheint uns die Erde mit all ihren Problemen und ihrer Pracht mehr und mehr so klein, wie sie wirklich ist. Nachdem wir die Herrlichkeit und die Autorität von Jesus erfasst haben, beeindrucken uns Könige und Präsidenten nicht mehr als ein Bettler. Wenn wir den Herrn einmal gesehen haben, erscheinen aller irdischer Pomp und jede gesellschaftliche Stellung lächerlich, und auch die schlimmste internationale Krise kann kaum Anlass zur Besorgnis geben. Der König sitzt auf seinem Thron, und er wird niemals die Kontrolle verlieren.

Als Jesaja den Herrn auf seinem Thron sitzen sah, war er umgeben von Seraphim, die einander zuriefen: Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll (siehe Jesaja 6,3). Wie können die Seraphim bei all den Kriegen, Konflikten, Katastrophen, Krankheiten, Hungersnöten und zwischenstaatlichen Konflikten behaupten, alle Lande sind voll seiner Ehre? Sie können es, weil sie in der Gegenwart des Herrn wohnen. Wer in der Gegenwart des Herrn wohnt, wird ebenfalls die ganze Erde als ‚voll seiner Ehre‘ betrachten. Der Herr wird den Sieg haben, und seine Wahrheit wird sich letztendlich gegenüber allen Lügen durchsetzen. Wir können die Realität der Ereignisse auf der Erde wahrnehmen. Doch wir sehen auch die größere Realität von Gottes Plan und Kraft. Wir sind Bürger der neuen Schöpfung, nicht der alten, und wir müssen Dinge aus dem Blickwinkel der neuen Schöpfung heraus betrachten.“

Das Land einnehmen
Rick Joyner, USA, 2008, Webseite: www.morningstarministries.org
in: „Das Land einnehmen“
ISBN: 978-3-907827-75-8
Schleife Verlag, CH-8411 Winterthur, 2009

 

Feuer, Wind, Erschütterung – eine Zeit der Umgestaltung

„Mitten in der Nacht bekam ich Besuch von einem Engel. Als ich mich aufsetzte, nachdem ich von einem Stupser gegen meine Füße aus dem Tiefschlaf geweckt wurde, bemerkte ich zuerst ein sehr helles Licht und dann die Gestalt eines himmlischen Wesens, das am Fußende meines Bettes stand. Er war sehr imposant und mit einem königlichen, glänzend weißen Gewand bekleidet. In seiner Hand hielt er eine leuchtende Botschaft von Gott. Er hielt mir die Nachricht direkt vor die Nase, deshalb war sie einfach zu lesen. Ich fragte ihn, wer er war und er sagte: ‚Ich bin ein Botschafter vom Thron des Einen, den du liebst. Ich bin der Engel der Umgestaltung.‘

Er hatte meine volle Aufmerksamkeit und ich dankte ihm für die Mitteilung. Daraufhin sagte er: ‚Lies sie mir nun laut vor!‘ Schnell gehorchte ich und sprach mit Kühnheit die folgenden vier Worte, während die Botschaft zum Leben erwachte.

  • Feuer
  • Wind
  • Erschütterung
  • Umgestaltung

Als ich das Wort Feuer las, standen die Buchstaben buchstäblich in Flammen und knisterten, als ob sie brennen würden. Als Nächstes, als ich das Wort Wind las, bewegten sich die Buchstaben, als ob über sie der Wind wehen würde. Als ich dann das Wort Erschütterung aussprach, begann es auf dem Blatt heftig zu erbeben. Als ich schlussendlich das Wort Umgestaltung sprach, begannen die Buchstaben zu funkeln und mit dem glänzendsten, herrlichst golden schimmernden Licht zu leuchten.

Als ich damit fertig war, diese vier Worte dem Engel der Umgestaltung vorzulesen, sagte er: ‚Gib diese Botschaft weiter, wohin du auch gehst!‘ Plötzlich war der Engel verschwunden und ich saß da und dachte über diese schlichte Botschaft nach. …

In der Früh desselben Tages zog mich der Herr an meinen ‚verborgenen Ort‘, um mehr darüber zu schreiben. Während ich Gott um mehr Offenbarung bat, studierte ich aufmerksam jedes einzelne dieser Worte. Da wurden die Worte wieder lebendig. Sie beinhalteten zusätzliche Botschaften, die vom Herrlichkeitsbereich des Himmels mit den Worten ‚verbunden‘ waren.

Feuer
Jedes Mal, wenn ich die Worte dieser Botschaft aussprach oder schrieb, wurde vom heiligen Feuer eine offenbarende Bedeutung in mein Herz gebrannt. Gott offenbarte seine Beweggründe. Er möchte allen Menschen auf der ganzen Welt, zu der er seinen Sohn Jesus Christus zur Umgestaltung gesandt hat, die Herzenssehnsucht seiner leidenschaftlichen Liebe kundtun. Der Herr sagte mir: Es ist das Feuer meiner Sehnsucht, mein Volk zu meinem Herzen zurückzubringen und es wiederherzustellen.“ …

Wind
Der Anblick der wallenden Buchstaben im Wort ‚Wind‘ auf dieser Mitteilung ist für immer in mein Herz gebrannt. Jeder Buchstabe bewegte sich, als ob ein starker Wind wehen würde, der während des Besuchs des Engels der Umgestaltung vom Heiligen Geist ausging. Gott zeigte mir, dass Wind für ‚Ruach‘ steht, ‚für den Odem Seines Geistes, der erneut Seinen erfrischenden Geist und neues Leben in alle verlorenen oder entmutigten Herzen hineinblasen möchte‘. …

Der Herr betonte mir gegenüber, dass Sein Atem des Heiligen Geistes ein mehr als ausreichender Wind der Umgestaltung sei, um dieses Land nun zurück zu Seinem Herzen zu wenden. Wir müssen den Odem des Heiligen Geistes der Salbung erfahren und anwenden, um Gottes heiligen Odem der Liebe über den vielen verwundeten Menschen freizusetzen. Wenn diese Menschen erkennen, was sie in ihrem Leben vermissten, werden sie vom Geist Gottes geführt und darauf vorbereitet werden, den umgestaltenden Odem des Geistes Gottes zu empfangen.

Erschütterung
In einer Vision sah ich das Wort Erschütterung erneut klar vor mir und ich erinnerte mich an diese Verse:

Denn so spricht der HERR Zebaoth: Es ist nur noch eine kleine Weile, so werde ich Himmel und Erde, das Meer und das Trockene erschüttern. Ja, alle Heiden will ich erschüttern. Da sollen dann kommen aller Völker Kostbarkeiten, und ich will dies Haus voll Herrlichkeit machen, spricht der HERR Zebaoth.
Haggai 2,6-7

Als ich diesen Absatz las, begann der Wind der Salbung in meinem Herzen zu beben und widerzuhallen. Ich konnte buchstäblich den Herzschlag des Vaters im Einklang mit seiner Sehnsucht, Menschen wieder zurück in die Beziehung zu sich zu bringen, schlagen hören. Es war die mächtigste Erweckungs-Bewegung Gottes, die die Menschen je erlebt haben. Anstelle einer Flut, die erneut alle lebendige Kreatur vernichten würde, verwendet Gott diesmal sein Wort, um die Nationen zu sich zurück zu erschüttern.

Gott erfüllt gerade seinen Herzenswunsch für sein Volk, nämlich dass sie die vertraute Gemeinschaft mit Ihm suchen. Viele israelische Menschen werden dadurch, dass sie Jesus Christus, Yeshua Ha'Mashiach, als ihren Herrn und Retter annehmen, zum Vater nach Hause kommen. Diese Erschütterung wird dieses Land fesseln und, beginnend mit den Ländern im Nahen Osten, innerhalb kürzester Zeit das Antlitz der Erde verändern. … Diese Erschütterung wird weder durch fleischlich gesinnte Menschen noch durch die Täuschungsmanöver des feindes gestoppt werden. Diese Erschütterung wird ‚unserem Herzen einen Schock versetzen‘, sodass es wieder in vollkommenen Einklang mit unserem Schöpfer kommt.

Die ganze Welt hat bereits viel an unangenehmer Erschütterung erfahren. Das Beben wird bald zu einem ‚Erdbeben des Vaters Wind des Geistes‘ werden. Es wird Amerika und die ganze Welt erschüttern und auf die Knie zwingen, damit vollständig bußfertige Herzen umkehren und sich wieder ihrem Herrn und Gott zuwenden!

Umgestaltung
Der Herr brannte in mein Herz, dass es seine Sehnsucht ist, wiederherzustellen, was verloren war, und dafür zu sorgen, dass sein Volk in sein Bildnis umgestaltet wird – wie pures Gold. Wir müssen unseren Blick auf den Herzenswunsch Gottes gerichtet halten und unsere humanistische Denkweise und fleischlichen Gedanken aus dem Spiel lassen. …

Diesmal wird die Erweckung eine gewaltige globale Umgestaltung bewirken und viele Nationen werden an einem Tag beginnen, sich dem Herrn zuzuwenden. …

Dies ist eine völlig neue Art der Umgestaltung – etwas, was es noch nie zuvor gegeben hat. Ich kann immer noch den durchdringenden Odem der Stimme Gottes mein Sein mit diesen Worten durchdringen spüren: „Wie in den Tagen Esthers wurdest du, die Braut Christi, verändert, um für ‚eine Zeit wie diese‘ jemand zu sein, der Umgestaltung herbeiführt.“

Feuer, Wind, Erschütterung – eine Zeit der Umgestaltung
John Mark Pool, USA, Word to the World Ministries, Webseite: w2wmin.org
Deutsche Übersetzung: Karin Meitz, www.elijahlist.at
Veröffentlicht in Elijah List Publication am 20. Dezember 2013, www.elijahlist.com