Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Angefochten

„Ich fühle mich angefochten!“ hörte ich mich innerlich sagen. Kein unbekanntes Gefühl. Schon so oft erlebt, durchlebt, durchlitten … und manches Mal auch gesiegt. Wenn wir dieses Wort „angefochten“ beschreiben sollen, dann hat es immer mit einer Gefühlslage zu tun, in der wir uns irgendwie ausgeliefert sehen. Es hat mit unserem Denken zu tun, weil uns anscheinend nur noch das Problem fokussieren. Es hat etwas mit unserem Geist zu tun, weil die feindliche Absicht darin besteht, unsere Hoffnung auf Gott, unsere Zuversicht und unseren Glauben zu attackieren, eben anzufechten.

Dem feind war es gelungen, mich in die Enge zu treiben, mich anzufechten. Er hatte wieder mal den Kampf eröffnet. Der erste Stich saß spürbar in meinem Herzen. Doch im Laufe der Jahre bin ich schneller geworden, meinen Gegner und seine Absichten zu erkennen. Es ging ihm wieder einmal darum, mich in die Verliererposition zu bringen, seine Stiche so zu platzieren, dass sie tief saßen und ich länger brauchen würde, mich von ihnen zu erholen. Und es ging ihm darum, mich kampfunfähig zu machen oder wenigstens kampfmüde.

Aber wir sind nicht schutzlos. Genau wie Fechter im Sport, so haben wir ein Visier, einen Helm, einen Schutzpanzer, Schuhe…

Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des teufels bestehen könnt. 
Epheser 6,10-17

So ergriff ich meinen „Degen“ – das Wort Gottes -  hörte Lobpreis und begann mich zu positionieren. Ich ging – wie ein Fechter – in Position und wies den feind mit seinen Attacken zurück. Ich widersprach seinen Angriffen mit dem Wort Gottes:

Nur auf Gott vertraue still meine Seele, denn von ihm kommt meine Hoffnung. Nur er ist mein Fels und meine Hilfe, meine Festung, ich werde nicht wanken. Auf Gott ruht mein Heil und meine Ehre, der Fels meines Schutzes, meine Zuflucht ist Gott.  
Psalm 62,6

Werdet stark im Herrn und in der Macht seiner Stärke! Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt. Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen bleiben könnt! So steht nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, bekleidet mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft zur Verkündigung des Evangeliums des Friedens! Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt! Nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort!  
Epheser 6,10-17