Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Maria – Trägerin des Neubeginns – Teil 2

Dann besuchte Maria Elisabeth. Sie hatte unbedingt mit ihr sprechen müssen. Mit jemandem, der sie verstand, der ein ähnliches Wunder gerade jetzt auch erlebte. Während der Zeit bei Elisabeth konnte sie innerlich und äußerlich auftanken, aber irgendwann kam die Zeit, in der sie wieder in ihrer gewohnten, alten Umgebung – mit ihrer hohen und von den anderen nicht verstandenen Berufung – leben musste. An diesem Punkt war die Spannung in ihrem Leben besonders groß. Innerlich war sie felsenfest von dem einzigartigen Plan Gottes für ihr Leben überzeugt, doch äußerlich erlebte sie eine schmerzhafte, ungewisse, im Natürlichen feststeckende Situation. Menschen, die Mühe hatten mit ihren Aussagen über das, was mit ihr geschehen war und die darin schlichtweg überfordert waren. Die Verankerung im Gesetz Gottes einerseits und die offensichtliche Schwangerschaft andererseits, führten selbst Josef zu Rückzugsgedanken:

Josef aber, ihr Mann … gedachte sie heimlich zu entlassen  
Matthäus 1,19

Unverständnis bei den Eltern, Gerede der Nachbarn, Blicke und Getuschel bei den Leuten in ihrer Umgebung. In Marias Leben kam es zu erheblichem Widerstand, zu Problemen, Schmerzen, Ablehnung und Ausgrenzung … Warum? Gerade deshalb, weil Gott in ihr übernatürlich etwas Neues zur Geburt bringen wollte und sie „Ja“ dazu gesagt hatte. Gerade deshalb, weil es sich hier nicht um einen „natürlichen“ und für jedermann verständlichen Vorgang handelte. Es war eine sehr schmerzhafte Zeit für sie. Auch später musste sie von dem Propheten Simeon Worte hören, die sie bis ins Innerste ihres Herzens trafen:

… und auch deine Seele wird ein Schwert durchdringen  
Lukas 2,35

Ich glaube, dass Marias Begegnungen mit dem Engel, den Hirten als Zeugen von Gottes Worten, den Weisen mit ihren Geschenken und den Botschaften der Propheten in Maria eine tiefe Überzeugung von Gottes Handeln mit ihr schufen. In ihr lebte die Gewissheit, dass der Herr etwas Neues mit ihr begonnen hatte, und dass er es auch vollenden würde. Sie war die „Trägerin“ eines echten Neubeginns.

Sie erkannte nicht alles auf einen Blick, ihre Sicht und ihr Verständnis waren sicherlich eher bruchstückhaft. Doch sie wich nicht von ihrem Entschluss ab, an den zu glauben, der Ströme durch die Einöde und einen Weg durch die Wüste legen würde (Jesaja 43,19). Glaubst du das auch für dich? Glaubst du, dass Gott einen Weg im Meer geben kann und einen Pfad in mächtigen Wassern (Vers 16)? Glaubst du, dass er die Feinde deines Lebens (Vers 17) besiegen wird?

Gott sucht nach Menschen, die voller Kühnheit und Glauben sind, um seine Pläne zur Geburt zu bringen. Es kann sein, dass du heraustreten musst aus deinem Jetzigen und Bekannten, hinein in das Neue und Unbekannte des Herrn. Er wird es dir offenbaren, du wirst es in einer engen Beziehung zu ihm erkennen und verstehen. Vielleicht ist es nötig, dass du bestimmte praktische Schritte zur Veränderung deines Lebens tun musst. Vielleicht ist es nötig, dass du dich von Dingen, Angewohnheiten oder schlechten Beziehungen trennen musst. Vielleicht ist es nötig, dass du bestimmten Süchten oder Gedanken nicht mehr nachgehst. Es kann auch sein, dass du deine Haltung von Enttäuschung, Verbitterung und Vorwürfen (auch gegen Gott) unter die Vergebung durch das Blut Jesu stellen musst. Oder deinen Alltagsablauf neu ordnest. Verzicht oder Loslassen bestimmter Gewohnheiten fällt uns schwer und der feind benutzt beides gerne, um uns zu bedrängen und letztlich in der Gefangenschaft zu behalten. Doch es liegt an dir, ob du dein „Nein“ zu bestimmten Dingen aktivierst! Alles beginnt mit deinem freien Willen und einem Entschluss dazu, ihn einzusetzen.

Es gibt viele Menschen, die gerne alles Gott zuschieben: „Der Herr muss dies oder das tun…!“ Nein: du selbst musst dies oder das in deinem Leben anpacken und einem Veränderungsprozess aussetzen. Der Herr wird dir sicher zur Seite stehen und dir Gelingen schenken, aber er erwartet, dass du selbst losgehst.

Gott rüstet dich aus. Er sucht dein williges Herz, das im Vertrauen auf ihn handelt und überzeugt davon ist, dass das, was bei Menschen unmöglich ist, möglich ist bei ihm. Er sucht dein Herz, das bereit ist für einen Neubeginn.