Zum Livestream - 18:00 Uhr

Jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht?
Jesaja 43,19

Jeder von uns hat eine eigene persönliche Ernte. Dies sind Menschen, für die wir schon lange beten und glauben. Ein kurzer Ausschnitt aus einem prophetischen Wort von Jamie Rohrbaugh ermutigt uns, diese Ernte jetzt hervorzurufen. Es ist Zeit, dass sie zum Vorschein kommt!

Es gibt sehr unterschiedliche prophetische Begabungen und Berufungen. Am letzten Tag des Jahres 2021 empfing Markus kurz vor Mitternacht den Impuls ds Heiligen Geistes, ein Gedicht zum Thema des Ausreifens der Ernte zu schreiben. Was herauskam, sind kurze, klare Aussagen von bemerkenswerter Präzision – und sie sprechen genau in unsere Zeit.

 

Ernte-Gedicht für das Jahr 2022

In dieser ungestümen Zeit
wo Angst und Furcht herrscht – weit und breit
ist es besonders wichtig nun
den Willen unsres Herrn zu tun.

Wir brauchen Weisheit, Kraft und Rat,
wohl dem, der Orientierung hat.
Denn sie geht allzu leicht verloren
bei dem, was über unsre Ohren
und Augen kommt in unser Herz, 
sei’s Freude, Jammer oder Schmerz.

Die Erde bebt, die Welt steht kopf
und wie ein siedend heißer Topf
bewegen sich die Menschenscharen
mit all dem hindernden Gebaren
der Obrigkeit, die alles tut,
um zu zerstören diesen Mut
all derer, die nicht folgen blind,
weil sie Geschöpfe Gottes sind.

Er, der einst sprach: „Es werde Licht!“
verlässt Sein Volk gewisslich nicht.
Nichts kann Ihn halten, Nichts bezwingen
Sein Reich in unsre Welt zu bringen.

Jetzt sind die Zeiten der Entscheidung
es läuft die Ernte-Vorbereitung!
Der Tag kommt näher, und die Seinen,
die sich vor Seinem Thron vereinen
sind offen, ja, sie stehn und fragen
was Er in dieser Zeit zu sagen
und ihnen mitzuteilen hat – 
denn das allein ist guter Rat.

Er spricht zu uns klar durch die Schrift:
„Dies ist der Weg – weicht von ihm nicht!
Nicht rechts – nicht links, doch: Gehet ihn,
damit Mein Heil kann schnell erblühn!“

Dem Starken wird der Raub genommen
seitdem der Stärkere gekommen.
Jetzt ist die Zeit, dass diese Saat
der Schmerzen die Belohnung hat
die Er am Kreuz für uns errungen,
als Er den Fürst der Welt bezwungen.

„Die Saat ist reif, und seht: Ich komme!
Seid wach und furchtlos – Ich, die Sonne
mache, dass Meiner Wärme Licht
die letzte Ähren-Hülle bricht.
Geht mir voran und sammelt ein
denn voll soll Meine Scheune sein,
wenn Ich, der Bräutigam, erscheine
und Meine Braut mit Mir vereine.

Markus Hoffmann

 

Der Beginn eurer Ernte

Der Herr fuhr fort: „Ihr werdet auch einige Dinge sehen, die im Jahr 2022 beginnen. Diese Dinge werden in diesem Jahr einen Anfang haben. 
Die Kämpfe gegen euch richten sich gegen eure Ernte. Ihr habt viel gesät und wenig geerntet im Vergleich zu dem, was ihr gesät habt. Wisst ihr nicht, dass ein einziger Samen eines Granatapfels Tausende von Samen hervorbringt, wenn der Strauch Früchte trägt? Ihr habt die Ernte noch nicht gesehen, die Ich für euch vorbereitet habe, aber wisst bitte, dass sie (im geistlichen Bereich) für euch da ist. Sie wird zu gegebener Zeit zum Vorschein kommen.

Ihr habt den zeitlichen Teil von „Saat, zeitlichem Warten und Ernte“ erlebt. 
Ihr wart lange Zeit in diesem zeitlichen Teil, aber Ich sage euch heute, dass das Jahr 2022 reif für die Ernte ist. Ich weiß, es sieht nicht danach aus, aber ruft eure Ernte hervor! 
Sagt: ‚Ernte auf mein Geheiß, kommt jetzt zu mir, in Jesu Namen!‘ Und du wirst sehen, wie deine Ernte zu sprießen beginnt.“ 

Jamie Rohrbaugh, USA

elijahlist.com/words/display_word.html