Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!

In der Zeit des dreißigjährigen Krieges gab es Landsknechte. Es waren Söldner, derbe Gesellen, die sich für Kriegsdienste anheuern ließen. Sie dienten mal der einen und mal der anderen Seite, je nachdem, wer sie gerade angeworben hatte. Und weil das ab und zu wechselte, hatten die Landsknechte einen Spruch: „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!“

Sie meinten damit: derjenige, der mich angeheuert hat, der mich bezahlt, der mir das Brot gibt, dessen Lied bzw. dessen Hymne singe ich.

Ich dachte darüber nach. Welches Lied singen wir? Welches Lied singst du? Das Lied der Welt? Das Lied der Seele? Das Lied des Fleisches? Es gibt zahlreiche Lieder, die wir in unserem Leben singen können. Lass uns das Lied dessen singen, der dessen wirklich würdig ist und der wahrhaftig unser Versorger ist.

Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel wie das Rauschen vieler Wasser und wie das Rollen eines lauten Donners; und die Stimme, die ich hörte, war wie von Harfensängern, die auf ihren Harfen spielen. Und sie singen ein neues Lied vor dem Thron …
Offenbarung 14,2-3

Und sie singen … das Lied des Lammes und sagen: Groß und wunderbar sind deine Werke, Herr, Gott, Allmächtiger! Gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, König der Nationen!
Offenbarung 15,3

Ich will dich erheben, mein Gott, du König, und deinen Namen preisen immer und ewig. Täglich will ich dich preisen, deinen Namen will ich loben immer und ewig. Groß ist der HERR und sehr zu loben. Seine Größe ist unerforschlich. Eine Generation wird der andern rühmen deine Werke, deine Machttaten werden sie verkünden. Reden sollen sie von der herrlichen Pracht deiner Majestät, und deine Wunder will ich bedenken. Sie sollen sprechen von der Kraft deiner furchtbaren Taten, und deine Großtaten will ich erzählen. Das Lob deiner großen Güte werden sie hervorströmen lassen, deine Gerechtigkeit werden sie jubelnd preisen.
Gnädig und barmherzig ist der HERR, langsam zum Zorn und groß an Gnade
. Der HERR ist gut gegen alle, sein Erbarmen ist über alle seine Werke. Es werden dich loben, HERR, alle deine Werke und deine Frommen dich preisen. Sie werden sprechen von der Herrlichkeit deines Reiches, sie werden reden von deiner Kraft, um den Menschenkindern kundzutun deineMachttaten und die prachtvolle Herrlichkeit deines Reiches. Dein Reich ist ein Reich aller Zeiten, deine Herrschaft dauert durch alle Generationen hindurch. …
Mein Mund soll das Lob des HERRN aussprechen, und alles Fleisch preise seinen heiligen Namen immer und ewig
!
Psalm 145,1-21