Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Kämpfe nicht mit dem Wind

Erlebst du gerade Sturm in deinem Leben und der Wind braust um dich herum? Dann ist es wichtig, zu verstehen, dass der Wind, der dich zurückhalten will, dich genauso gut auch vorwärtstreiben kann. Nutze einfach die Gelegenheit um empor zu steigen. Auch ein Adler kämpft nicht mit dem Wind, sondern lässt sich von ihm tragen. 

Die Frage ist, wie du die Umstände in deinem Leben siehst, wie du mit ihnen umgehst. Du selbst entscheidest, ob dich etwas bitter macht, besiegt und entmutigt. Oder ob du sagst: „Mit des Herrn Hilfe werde ich euch überwinden!“, „Durch diese Widrigkeiten, diesen Gegenwind, werde ich emporsteigen, hinein in meine Berufung!“ 

Die schwierigsten Umstände können – rückblickend betrachtet – die größten Segnungen deines Lebens für dich werden. Das siehst du an zahlreichen biblischen Persönlichkeiten, wie beispielsweise Josef, David, Daniel … 

Steig auf. Ein Adler kämpft nicht mit dem Wind, sondern lässt sich von ihm emportragen:

Aber die auf den HERRN hoffen, gewinnen neue Kraft; sie heben die Schwingen empor wie die Adler, sie laufen und ermatten nicht, sie gehen und ermüden nicht. 
Jesaja 40,31 

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind. 
Römer 8,28 

Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?  
Römer 8,31 

Der HERR ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht; was können mir Menschen tun? 
Psalm 118,6

Kommentare

Johann LührMontag, 27.01.2014

Kämpfe nicht mit dem Wind

Ja das kann ich nur bestätigen Ich habe auch gebetet und es kam Gegenwind und der Wind ist auch stärker geworden und ich habe gelernt zu Danken jetzt kann ich nur noch Dankbar sein für jede Situation in meinem Leben und ich kann nur Mut machen. Wenn jeder Christ ein Adler währe mann hätte einen besseren Überblick durch die Führung und Leitung des Geistes auch einen geziehlteren Blick für das wesentliche was Gott will und nicht was wir wollen. Gottes reichen Segen und Kraft in und bei der Verbreitung des Evangeliums der Liebe Gottes.
EvaSamstag, 15.02.2014

Auch ich kann das nur bestätigen.Wir haben ein sehr hartes Jahr hinter uns, und es gab Zeiten da hatte ich kein Kraft, keinen Mut mehr zum beten und konnte nur noch Jesus flüstern.
Nun hat Gott die Tür für eine neue Aufgabe geöffnet, wir haben ein Haus gefunden, werden einen Verein gründen und einen Ort für Heimatlose und Randgruppen unserer Gesellschaft eröffnen. Gott ist immer größer als wir denken.

Deine Meinung

*


*