Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Die Sache mit Chanukka - Der Ausverkauf des Glaubens und der Aufstand der Makkabäer

Video-Seminar mit Martin Baron
73 Min.

Seit über 2000 Jahren feiert man im Judentum das Fest der Tempelweihe − Chanukka. Um was geht es dabei eigentlich? Wieso nannte sich ein Herrscher der „sichtbare Gott“, wurde das Allerheiligste mit Schweineblut besudelt, im heiligen Tempel der griechische Gott Zeus angebetet und was hatte es mit den jüdischen Partisanentruppen der Makkabäer auf sich?

Martin spricht, ausgehend vom Aufstand der Makkabäer und ihren übernatürlichen Siegen, über das, was heute versucht, unseren Glauben zu verwässern. Als Christen stehen wir in der Gefahr, uns vor dem Altar des Zeitgeistes zu beugen und die Dinge, die uns eigentlich heilig und wichtig sind, für den Beifall und die Akzeptanz der Welt zu opfern. Darin liegt eine große Gefahr. Und die Falle des feindes unterscheidet sich gar nicht so sehr von derjenigen, die er damals vor fast 2200 Jahren stellte. Deshalb können wir auch heute viel von den Umständen und Herausforderungen, die zur Gründung des Chanukka-Festes führten, lernen.

Ein interessanter Vortrag rund um den Chanukka-Leuchter, der viel mehr mit uns zu tun hat, als man auf den ersten Blick vermutet.

Es war damals das Fest der Tempelweihe in Jerusalem; es war Winter. Und Jesus ging in dem Tempel umher, in der Säulenhalle Salomos. Da umringten ihn die Juden und sprachen zu ihm: Bis wann hältst du unsere Seele hin? Wenn du der Christus bist, so sage es uns frei heraus. 
Johannes 10,22-24

Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben. 
Johannes 8,12