Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Die Geschichte der 8 Männer, die nicht rechnen konnten

... oder: Hast du genug, um in den Himmel zu kommen?

Ich möchte euch eine lustige Geschichte mit einigen Rechnereien erzählen.
Und danach werde ich euch erzählen, warum die Geschichte gar nicht so sehr lustig ist.

Es waren einmal 8 gute Männer. Sie hatten sich nie irgendetwas zu Schulden kommen lassen. Diese Männer waren zusammen auf dem Weg in ein wunderschönes Land, von dem man ihnen berichtet hatte. Sie waren schon lange unterwegs. Es war ein Land, in dem Milch und Honig fließen sollte, ganz herrlich und wundervoll. Sozusagen das Paradies.

Der Weg führte durch eine gewaltige Wüste, Jahrelang waren sie unterwegs, aber nun, nach vielen Strapazen waren sie ganz nahe vor dem Ziel.

Doch dann bemerkten sie plötzlich, dass sich zwischen der Wüste und dem wunderbaren Land eine gewaltige Schlucht mit einem riesigen, donnernden Fluss befand. Aber man konnte das verheißene Land schon von ferne sehen. Der Duft wehte zart herüber. Farben leuchteten, Musik tönte leise und anmutig. Die Männer waren ganz begeistert.

Aber soweit das Auge reichte, sah man nur diesen riesigen Canyon mit dem tosenden Wildwasser. Der Fluss war breit und wirklich reißend, voller scharfgezackter Felsen, Strudel, Kaskaden und die Ufer waren hunderte Meter hoch, schroff und steil. Es wäre Selbstmord, zu versuchen dort herüber zu schwimmen, man würde an den spitzen Felsen mit Sicherheit zerschmettert werden. Sie wanderten einige Zeit am Ufer entlang und bemerken dann einen schmalen Abgang, einen Pfad, der nach unten führte – und dort unten lag tatsächlich eine kleine, ganz unscheinbare, aber ziemlich robuste Fähre. Und ein Fährmann war auch da...

Viele Menschen wollen in den Himmel kommen. Und sie fragen sich: Reicht das, was ich in meinem Leben so zustandebringe, um dort hineinzukommen? Ist das Okay vor Gott? Nimmt er mich an? Reicht mein Leben aus, um vor ihm bestehen zu können? Denn das verheißene Land, das ist die Ewigkeit bei Gott. Und der tosende Fluß, das ist der Tod. 

Auf diese Frage, ob es denn reicht, sagt man dir überall: Natürlich, es reicht dicke, selbstverständlich. Ist doch gar kein Problem. Es kostet natürlich schon etwas um in den Himmel zu kommen, aber du hast längst genug, du bist ja kein Verbrecher, du bist ein guter Bürger, mach dir keine Angst über das, was nach dem Tod kommt, du hast genug. Alles wird ganz wunderbar.

Und wir werden betrogen wie diese 8 Reisenden durch die Rechnereien, die zwar richtig aussehen, es aber einfach nicht sind. Sie haben den Anschein, das sie stimmen, doch es ist nur Trug. Und – ganz ehrlich – tief im Innern wissen wir, dass irgendetwas nicht stimmen kann. Ganz tief innen ist da ein Zweifel, ob es wirklich reicht – und dieser Zweifel ist von Gott. 

Was ist denn der Preis?

Es ist dein ganzes Leben. Du musst dein Leben hinlegen und Jesus als deinen Herrn und Retter annehmen. Buße nennt die Bibel das, Umkehr. Das bedeutet Annehmen und Akzeptieren, dass Jesus für deine Schuld gestorben ist und in eine persönliche Beziehung zu ihm treten. Denn genau um das geht es, eine lebendige, intakte, echte Beziehung zu Gott. 

Das ist der Preis für die Fähre. Nur er allein konnte ihn zahlen.

Wenn du das nicht für dich annimmst, dann wird es nicht reichen, nie, egal, was du selbst oder andere dir vorrechnen.

Doch wenn du Jesus als deinen Herrn und Retter annimmst und in eine lebendige Beziehung zu ihm trittst, dann erhältst du für die Fähre eine freie Überfahrt.

Und du wirst erleben:
Gott hat mehr für dich!

Ich will Christ werden

Ich will einen Neuanfang mit Jesus machen

Jesus sprach zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist  
Johannes 11,25

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. 
Johannes 14,6

Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. 
Johannes 17,3

Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.   
Römer 6,23

Und dies ist das Zeugnis: dass Gott uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn. Wer den Sohn hat, hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht.   
1.Johannes 5,11-12

Kommentare

Keine Kommentare

Deine Meinung

*


*