Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Der 23. September 2017 und die Prophetie aus Offenbarung 12

Viele Christen gehen davon aus, dass das Jahr 2017 große Veränderung bringen wird.

Seit Längerem verursacht - vor allem in christlichen Kreisen in den USA - eine bemerkenswerte Sternenkonstellation im September 2017 einen regelrechte „Endzeit-Hype“. Im Internet kursieren zahlreiche Videos, Vorträge und Ausarbeitungen bei denen mitunter auch die Termine von Entrückung, Wiederkunft Jesu, der Trübsalzeit usw. berechnet werden.

Was ist dran an dieser ominösen Sternenkonstellation? Ist das alles reine Spekulation? Womöglich gar Astrologie? Hysterie?

Oder ist es tatsächlich etwas, das auf Offenbarung 12,1 hinweist: „Ein großes Zeichen erschien im Himmel …“?

Martin hat sich kritisch mit dem Thema beschäftigt.
Unbedingt ansehen!

- - - - - 

Zur Ergänzung des Vortrages hier ein wichtiger Beitrag, der mir zugesandt wurde. Ralf Wlasny hat das Phänomen mit dem im Video angesprochenen Software-Programm „Stellarium“ genauer untersucht.

„Ihren Vortrag zum 23.9.17 fand ich interessant und hilfreich, um dieses Phänomen einzuordnen.

Als ich vor Wochen den Clip aus der Schweiz gesehen hatte, habe ich versucht, das dort Gezeigte an meinem PC mit dem Stellarium nachzuvollziehen. Dies ist mir aber zunächst nicht gelungen.

Die gezeigte Abfolge der Sterne und der Sonne ist so am Himmel nie und nirgends zu sehen:

Wenn die Sonne scheint, sind die Sterne nicht sichtbar! Und zur angegebenen Zeit um Mitternacht ist am Jerusalemer Sternenhimmel weder die Sonne zu sehen noch die Sternbilder Jungfrau, Löwe, Schlange ....

Erst als ich die Option „Boden“ wählte, konnte ich die Formation sehen, das heißt, man schaut virtuell um Mitternacht von Jerusalem aus „durch die Erde“ und sieht dann die Sonne - und die Sterne, wie sie auf der anderen Seite der Erdkugel für uns dann wegen der Sonne unsichtbar stehen. Diese Formation ist also ein Zeichen, das man nie am Himmel sehen, sondern nur mit Hilfe von Stellarium simulieren kann.

Es ist also - wie Sie ausgeführt haben - keines der sichtbaren Zeichen für die Wiederkunft oder Entrückung. So gesehen ein verborgenes Zeichen, das sich nur in der Sternensimulation  zeigen lässt. Für uns dann aber ein Hinweis, dass Gott etwas tun will, das den Feind in Aufruhr versetzt.

Durch ihre Auslegung hat sich für mich nun das Rätsel um den 23.9. geklärt.
Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Ralf Wlasny“

- - - - -

Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre und seien Lichter an der Feste des Himmels, dass sie scheinen auf Erden. Und es geschah also. 
1. Moses, 1,14-15

Und ein großes Zeichen erschien im Himmel: Eine Frau, bekleidet mit der Sonne, und der Mond war unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt ein Kranz von zwölf Sternen. Und sie ist schwanger und schreit in Geburtswehen und in Schmerzen und soll gebären.  
Offenbarung 12,1-2

Kommentare

Ilona Schmidt-StrebMontag, 06.03.2017

23.09.2017

Einfach super!!! Ich bin total ergriffen.
Hallelujah, Lob, Ehre und Dank sei dem HERRN.
Annemarie GabrielMontag, 06.03.2017

23. September 2017 , Predigt von Martin B.

Ich bin so froh, daß ich das heute Abend hören konnte!!
Es hat mir soviel Mut gemacht dran zu bleiben und es weiter zu sagen!
Gott segne Euch und Euer Werk!!
Annemarie
Simon PoppeDienstag, 07.03.2017

Lassen wir uns überraschen

Grundsätzlich halte auch ich eine Ankündigung von Ereignissen durch eine entsprechende Sternenkonstellation für möglich, denn Gott hat dazu ja auch die Sterne gesetzt. Es hat also in diesem Fall nichts mit Astrologie zu tun, sondern mit einem echten Zeichen am Himmel.
Ich glaube aber nicht, dass dies schon das kommen des Herrn Jesus bedeutet, denn die Bibel sagt, dass erst noch der Antichrist kommen müsse, bevor der Tag des Herrn kommt (2.Thess.2:1-8). Die Geburt des Kindes es kann auch ein Zeichen für eine weltweite Belebung sein, denn "Geburt" bedeutet in der Symbolsprache der Bibel immer eine Belebung. Dass irgend etwas geschehen wird, dessen bin ich mir ziemlich sicher, aber was genau, kann ich auch nicht sagen. Zufall ist es jedenfalls nicht. Lassen wir uns also überraschen!
SillyDienstag, 07.03.2017

23.09.

Endlich eine deutsche Stimme die Gott gebraucht hat um unseren Fokus wieder richtig einzustellen. Wir dürfen nicht vergessen das der feind uns mit allen Mitteln versucht abzulenken! Es geht um Jesus und nur um Jesus. Wenn er sagt ich muss Zeit und Stunde nicht wissen dann muss ich das auch nicht. Wie Martin sagt wir haben noch einen Job zu erledigen ! Und zwar Jesus zu verherrlichen und zu verkündigen !
Ingrid GohlaDienstag, 07.03.2017

23. September 2017

Eine sehr aufschlussreiche und ergreifende Botschaft. Ich glaube auch, dass Gott noch was zur Geburt bringen wird durch Seine Kinder. Es gibt bereits sehr erweckliche Aufbrüche mit Zeichen und Wundern und Betonung von Jüngerschaft, z.B. The last reformation. ...Das stärkt den Glauben und die Hoffnung. Halleluja - Ehre dem wunderbaren Herrn!❤
Brigitte SchroederDienstag, 07.03.2017

23. September 2017, Video

Gern hätte ich noch mehr gehört! Endlich eine klare Predigt über wichtige endzeitliche Dinge, ohne Angstmacherei oder fromme Spekulation. Selten bin ich über dieses Thema so froh geworden, wie nach diesem Vortrag bzw.Perdigt durch Martin Baron. Danke für dieses Video. Wer es sich nicht ansieht, wird Wesentliches verpassen. Der Geist der Wahrheit führt in alle Wahrheit. IHM sei auch die Ehre für diese wunderbare Auslegung. Danke.
Franz Obojes (A)Mittwoch, 08.03.2017

zu 23.9 2017

Super! Ich finde Martins Botschaften immer erfrischend und am Puls der Zeit.
Er ist jemand der wirklich die Dinge wieder ins richtige Licht rückt.Wir haben uns das Seminar als Ehepaar gemeinsam angehört und wurden sehr ermutigt.Martin lenkt den Fokus wieder
einmal auf das Wichtigste, auf den HERRN. Danke,danke,dank. Danke Jesus danke Martin.
Brunhilde HuberDonnerstag, 09.03.2017

Was für ein wunderbares Wort!

Was für ein wunderbares Wort. Eine solch gesalbte Predigt kommt gerade zur rechten Zeit. Lassen wir uns nicht beirren. Die Zeichen der Zeit sind deutlich. Wer Ohren hat zu hören der höre. Amen. Maranatha.
Reinhold HönleSonntag, 19.03.2017

Jesus kommt bald

Auch beiJesu 1,Kommen war der leuchtende Stern,der Engel desHerrn machte es deutlich den Hirten auf dem Feld.
ChristinaDienstag, 28.03.2017

Danke!

Nachdem ich seit Wochen mich mit irgendwelchen schrecklichen Endzeitlichen Katastrophen beschäftigte und ich sie nicht verstehen konnte im Zusammenhang mit Jesus wird kommen, teilweise große Ängste bekam usw., bin ich so unendlich DANKBAR auf dieses Video hier gestoßen zu sein.

Das etwas geschehen wird ist klar. Aber dieses Video erklärt es angstfrei und hat mir Mut gemacht.

1000 Dank..

Deine Meinung

*


*