Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Barfuß auf dem Schlachtfeld

Hast du ein Problem damit, nach außen zu zeigen, dass du Christ bist? In der Schule, am Arbeitsplatz, in deinem direkten Umfeld, in der Freizeit…? Mir ging es viele Jahre lang genauso. Und wenn ich mich dann doch einmal überwinden konnte, dann war es verkrampft und unfrei. Ich war wie barfuß auf dem Schlachtfeld…

Im Epheserbrief wird die geistliche Waffenrüstung beschrieben. Ein Teil dieser Ausrüstung sind die Schuhe. Da heißt es:

beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft zur Verkündigung des Evangeliums des Friedens! 
Epheser 6,15

Unsere Bereitschaft, anderen Menschen das Evangelium weiterzusagen, wird mit den Schuhen verglichen. Das ist ein interessantes Bild. Stell dir einen bestens ausgerüsteten Kämpfer vor. Er ist umgürtet und hat alles: Helm, Brustpanzer, Schwert, Schild … aber keine Schuhe. Er steht sozusagen barfuß mitten auf dem Schlachtfeld. Der kleinste Splitter kann ihn aufhalten. Und davon gibt es auf dem Schlachtfeld mehr als genug. Alles ist mit Steinen und Scherben übersät. Ohne Schuhe kommen wir nicht vorwärts und unser Aktionsradius ist äußerst begrenzt.

Deshalb ist es wichtig, dass wir geistlich gesehen unsere Schuhe anziehen. Das ist etwas, was wir selbst zu tun haben, denn wir werden aufgefordert, sie aktiv selbst zu ergreifen:

Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen bleiben könnt!
Epheser 6,13

Ergreifen ist nichts, was Gott für uns macht, wir selbst müssen es tun:

Ein Tipp: nimm doch einfach immer deine Bibel mit und wenn du darauf angesprochen wirst, sagst du, dass das dein Ratgeber in allen Lebenslagen ist. Habe keine Angst davor, dass man dir mit Spott oder Unverständnis begegnet. Das ist meist nur eine Reaktion aus Unsicherheit heraus. Biete den Leuten einfach an: Wenn du mal ein Anliegen oder Problem hast, dann bete ich gern dafür. Ich weiß, dass Gebet bei mir selbst viel geholfen und bewirkt hat.

Du wirst sehen: Die Menschen in deiner Umgebung warten auf dich.

Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße dessen, der frohe Botschaft bringt, der Frieden verkündet, der gute Botschaft bringt, der Heil verkündet, der zu Zion spricht: Dein Gott herrscht als König! 
Jesaja 52,7

Kommentare

Keine Kommentare

Deine Meinung

*


*