Bete mit uns!

Wir haben für dich Video-Clips mit Gebeten für verschiedene Lebenssituationen vorbereitet. Diese Gebete sind so formuliert, dass du sie nach- oder mitbeten kannst. Wir sind sicher, dass Gott eingreifen wird und sich deine Situation verändern wird, wenn du diese Gebete im Glauben ergreifst und mit ganzem Herzen mitsprichst. 

Gebetsanliegen einsenden

Wir stehen gerne gemeinsam mit dir für deine persönlichen Anliegen im Gebet ein. Gott will in deine Situation eingreifen. 

Geborgen sein

In der Bibel gibt es einen interessanten Zusammenhang zwischen Glaube und Geborgenheit. Geborgen sein bedeutet, dass man einen Ort hat, wo man sich bergen kann. Dieses Wort „sich bergen“ ist im Alten Testament der charakteristische Ausdruck, der im Neuen Testament mit „Glaube“ oder „Glauben“ wiedergegeben wird. Glaube und Geborgenheit gehören untrennbar zusammen. Ist das nicht wunderbar?

Schmecket und sehet, dass der HERR gütig ist! Glücklich der Mann, der sich bei ihm birgt!
Psalm 34,9

Der Begriff „sich bergen“ besitzt verschiedene Facetten, zum Beispiel:

  • Zuflucht suchen

Der HERR vergelte dir dein Tun, und dein Lohn möge ein voller sein von dem HERRN, dem Gott Israels, zu dem du gekommen bist, um unter seinen Flügeln Zuflucht zu suchen
Rut 2,12

  • Etwas abwälzen

Er hat es auf den HERRN gewälzt, der rette ihn, befreie ihn, denn er hat ja Gefallen an ihm!   
Psalm 22,9

  • Sich auf etwas verlassen oder vertrauen

Mein Gott, auf dich vertraue ich; lass mich nicht zuschanden werden, lass meine Feinde nicht über mich jauchzen!   
Psalm 25,2

An dem Tag, da ich mich fürchte — ich, ich vertraue auf dich.   
Psalm 56,4

Auf dich vertrauen, die deinen Namen kennen; denn du hast nicht verlassen, die dich suchen, HERR.  
Psalm 9,11

  • Auf etwas warten

Nun gar, wenn du sagst: du kannst ihn nicht sehen! Der Rechtsfall liegt ihm vor, so warte auf ihn!   
Hiob 35,14

Gott hat mehr für dich! 

Kommentare

Keine Kommentare

Deine Meinung

*


*